Schieferarbeiten

Das Schieferdach gehört ohne Frage zu den schönsten Dachansichten im Bauwesen. Die Schieferdeckung ist dank individueller Verarbeitungsmöglichkeiten die optimale Lösung für jedes Dach und jede Fassade.

Das Naturgestein Schiefer ist einer der ältesten Baustoffe. Neben seiner flexiblen Verarbeitung ist er sehr wasserabweisend und witterungsbeständig. Schieferdeckungen haben eine Lebensdauer von rund 80 bis 150 Jahren – je nach Qualität auch weit darüber hinaus!
Im Vergleich: Ein herkömmliches Dach “überlebt” im Schnitt ca. 40 Jahre – auch qualitätsabhängig.

Die Amortisation einer Schiefereindeckung ist damit langfristig also die wirtschaftlich bessere Lösung.

Schieferziegel sind besonders gut geeignet für sehr verwinkelte Dachflächen, da jeder Schiefer vor Ort handwerklich an die jeweiligen Gegebenheiten des Daches angepasst wird. Gerade durch die einfache Weiterverarbeitung des Naturproduktes, sind Sie ideal für die verschiedensten Gestaltungsmöglichkeiten geeignet, die zum oftmals bei Türmchen und Kehlen zum Einsatz kommen. Lediglich bei der Farbvariation gibt es neben der naturbelassenen Farbe Schiefergrau, nur wenige alternative Farben. Schieferziegel sind geeignet für Dachneigungen von 25 - 85 Grad. Sie sind jedoch in der Anschaffung, auf Grund der begrenzten Rohstoffvorkommen, und in der Verarbeitung im Vergleich zu Tonziegeln und Betondachsteine etwas preisintensiver.

Gerade bei Fachwerkhäusern in Altstädten wird der Schiefer bei Sanierungen und der Gebäudeerhaltung eingesetzt. Aber auch für Neubauten ist der Schiefer für die Dach- und Fassadengestaltung und vor allem für dekorative, individuelle Gestaltungsmöglichkeiten hervorragend geeignet.